The Flow Magicianz

Angefangen hat alles Ende der 90er Jahre in der goldenen Ära des Schweizer Hip Hop: Eine Gruppe von Jugendlichen verfiel damals dem Rap-Virus und pilgerte am Mittwochabend zu den legendären Open Mics im Wärchhof Luzern. Die Rap-Neulinge Laze (damals: Phat Laze) Pad Riot, Tough (damals: Day Rone) sowie DJ Gruuv kannten sich bereits seit Kindheitstagen. Es kam zur Gründung einer ersten losen Crew. In den Anfängen beschränkten sich die Aktivitäten auf spontane Freestyles an Parties sowie Rap-Cyphers unterstützt durch Beats aus dem Ghettoblaster in der Ufschötti.
Dies zog nicht nur interessierte Zuhörer, sondern auch weitere Rapper an. Nach einem legendären Freesytle-Battle zwischen Phat Laze und dem schon damals viel gelobten Dexter kristallisierte sich eine neue Freundschaft heraus. Letzterer war damals bereits Mitmieter eines Bandraumes mit dem Namen U-Hill. Durch die neue Verbindung zog die TFM-Crew ebenfalls dort ein und begann mit Dexter Musik zu machen.  Am 21.11.2001 wurde Dexter nach einer Probe für das erste Konzert der Flow Magicianz offiziell in die Crew aufgenommen. Jenen Tag bezeichnet die Band heute als die offizielle Geburtsstunde von The Flow Magicianz, kurz TFM.
In den nachfolgenden Jahren entstanden diverse Songs, im Jahr 2004 releasten TFM ihre erste EP mit dem Namen “Drockusglech”, welche komplett bei Diggy produziert wurde. Die Platte deutete bereits damals an, was TFM noch heute auszeichnet: Authentischer Rap voller Sozialkritik, gesalzen mit einer Prise Humor. Der Erstling wurde in der Schüür Luzern feuchtfröhlich getauft und stiess auf ein überwiegend positives Echo. Wie für die damalige Zeit üblich, blieben aber auch Attacken von Konkurrenten und„Haters“ nicht aus.. Gegenseitige Angriffe in Form von Stickers und Diss-Tracks gipfelten schliesslich in einem legendären Battle gegen die “15er-Crew” unter dem Triumphbogen am Bahnhof Luzern.
Durch den wachsenden Bekanntheitsgrad konnte TFM Konzerte in der ganzen Deutschschweiz spielen und weitere Songs über Mixtapes und Sampler veröffentlichen. Mit dem verstärkten Aufkommen von digitaler Musik wurden zusätzlich eine Reihe von Exklusiv-Songs für den Internet-Download produziert.
Im Jahr 2006 begannen die Arbeiten für das geplante Debut-Album. Der Arbeitsprozess gestaltete sich schwieriger als erwartet: Veränderungen im Privatleben der TFM-Mitglieder wirkten sich auf den Crew-Alltag wie auch die Produktivität der Band aus. Die Folge waren personelle Abgänge (Pad Riot, DJ Gruuv), wodurch das wenig vorangeschrittene Album-Projekt nach rund drei Jahren letztlich auf Eis gelegt werden musste. Die Enttäuschung war gross, die Band stand kurz vor dem endgültigen Aus.
Die verbliebenen TFM-Mitglieder Dexter, Laze und Tough D jedoch wollten nicht aufgeben und rafften sich 2010 zusammen, um die Arbeit am Debüt-Album nochmals aufzunehmen. Bestehende Aufnahmen wurden verworfen, neue Texte verfasst sowie weitere Produzenten für Kooperationen gewonnen. Das Ziel war ein Album mit konzeptuellen Songs und einem durchgehenden roten Faden.   Nach vier weiteren Jahren experimentieren, überarbeiten und fertigstellen ist es nun soweit: Das Debüt-Album von TFM wurde am 16. Januar 2015 zusammen mit dem Videoclip zum Song „JoNei“ veröffentlicht. ! Die Scheibe heisst “Letschti Schlacht” und wird, wie der Titel bereits vermuten lässt, das vorerst letzte Release von TFM in dieser Formation sein.